ICANN entzieht EstDomains die Akkreditierung

Laut ICANN wurde EstDomains gestern darüber informiert, dass ihnen die Akkreditierung zum 12. November entzogen wird. EstDomains ist vor allem als Domain-Registrar für Schadsoftware- und Phishingseiten bekannt geworden.

Begründet wird die Entscheidung mit der Verurteilung von Vladimir Tsastsin, Präsident von EstDomains Inc. wegen Kreditkartenbetrug, Geldwäsche und dem Verdacht der Urkundenfälschung.

Die ungefähr 281.000 Domains die EstDomains verwaltet sollen bis zum 6. November zu einem akkreditieren Registrar übertragen werden.

EstDomains hat in der Vergangheit gar nicht oder sehr schleppend auf Mißbrauchshinweise reagiert. Nachdem das Verhalten dann publik wurde lenkte man öffentlichkeitswirksam in Form einer Pressemitteilung ein.

Ob sich die Aussagen der Pressemitteilung mit der Praxis bei EstDomains gedeckt haben darf nach der Verurteilung des EstDomains Chefs doch stark bezweifelt werden.

ICANN letter to EstDomains
ICANN De-Accredits EstDomains for CEO’s Fraud Convictions, Brian Krebs
EstDomains and Intercage VS Cybercrime, Dancho Danchev

ICANN sucht neuen Registrar für 280.000 Domains, heise
ICANN nimmt Estland die Top-Level-Domain weg, ZDnet


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.