WikiLeaks.de: Interview zur Hausdurchsuchung

In einem Interview auf netzpolitik.org äußerte sich der Domain-Inhaber von Wikileaks.de zu der gegen ihn durchgeführten Hausdurchsuchung.

„netzpolitik.org: Wie kann man Dir jetzt helfen?

Theodor ‘morphium’ Reppe: Zuallererst durch mediale Aufmerksamkeit – danke also auch an Netzpolitik! Außerdem möchte ich alle Leser aufrufen, für die Arbeit von Wikileaks zu spenden! Da Wikileaks hinter mir steht, wird mir das auch direkt in diesem Verfahren zu Gute kommen. Aber auch die Arbeit von Wikileaks ist dauerhaft unterstützenswert.“

netzpolitik.org


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.