Deutsche Wikileaks-Domain gesperrt

„Die deutsche Domain des Wikileaks-Projekts, das sich der Veröffentlichung von geheimen Informationen und Dokumenten verschrieben hat, ist derzeit nicht erreichbar. Einer Pressemitteilung zufolge wurde wikileaks.de bereits am 9. April „ohne Vorwarnung durch die deutsche Registrierungsstelle Denic gesperrt“. Offenbar steht der Vorgang im Zusammenhang mit der Veröffentlichung einer australischen Zensurliste auf wikileaks.de. Mitte März hatten die Betreiber eine nicht-öffentliche Liste der Australian Communications and Media Authority (ACMA) ins Netz gestellt, auf der mehr als eintausend Internet-Angebote mit angeblich kinderpornografischen Inhalten verzeichnet waren.“

heise online


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.