Aber es ist doch gegen Kinderpornographie!!!

„Die junge “Kinderhilfe”-Unterschriftensammlerin mit Migrationshintergrund, war sichtlich erzürnt, als ich ihr Ansinnen mit derselben rustikalen Freundlichkeit ablehnte, mit welcher ich sonst nur Scientology-Stresstester und Zeugen Jehovas begegne. Ich kam grade von der Grundgesetzlesung am Bahnhof und überlegte kurz ihr das Grundgesetz um die Ohren zu hauen, nahm dann aber davon Abstand.

“Eine Teufel werd ich tun, bei eurem Verein zu unterschreiben!”

“Aber es ist doch gegen Kinderpornographie! Da können Sie doch nicht dafür sein!” Jetzt schaut mich auch ihre Kollegin, die wie sie an der Kreuzung am Bahnhof Zoo auf Bauernfängerei gegangen war, verächtlich an. Ihr Tonfall legte nahe, dass sie auch gerne ihre große Schwester Cigdem holen könne, wenn ich nicht sofort mit der Unterschrift versicherte kein Kinderschänder zu sein.

“Geht es nicht eher um Netzzensur und die Implementierung einer unkontrollierten Überwachungsmaschinerie, während die eigentlich beanstandeten Inhalte weiterhin verfügbar bleiben?”

Zu viele Worte. Und zu lange.

“Ey wenn du nich unterschreiben willst, sags einfach!”

“Habt ihr auch nur irgendeine Ahnung, wofür ihr da Unterschriften sammelt?”

“Gegen Kinderpornographie, das is voll schlimm!”

“Ja”, sagte ich. “Das find ich auch.”

Ich bin dann gegangen, ehe sie ihre große Schwester geholt hat.“

Batzblog


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.