USA wollen Netzneutralität festschreiben

„Die US-Regierung steht laut Medienberichten vor einer wichtigen Weichenstellung für die Netzzukunft. Die US-Telekomaufsicht FCC wolle Internet-Providern und Mobilfunkbetreibern vorschreiben, jeden Datenverkehr in ihren Netzen gleich zu behandeln, berichteten das „Wall Street Journal“, die „Washington Post“ und die „New York Times“.

Entsprechende Regeln soll FCC-Chef Julius Genachowski demnach am Montag bei einer Rede vorstellen, so die Zeitungen unter Berufung auf informierte Kreise. Damit dürfen Netzbetreiber etwa bandbreitenintensive Video- und Spieledienste sowie Konkurrenzangebote nicht mehr benachteiligen oder blockieren.

Bisher gibt es von der FCC vier Grundsätze zur Netzneutralität, laut denen die Provider den Zugang zu legalen Angeboten nicht blockieren und drosseln sollen. Diese sollen nun genauer spezifiziert und auch rechtlich bindend werden. Zudem sollen die Provider laut einer neuen Regel ihre Netzwerke „vernünftig“ managen.“

futurezone.ORF.at


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.