Phoenix-Runde: Viel Überwachung, wenig Freiheit?

Union und FDP streiten um die Innere Sicherheit, der Ausgang der Koalitionsverhandlungen ist noch nicht absehbar. Während die FDP mehr Bürgerrechte und damit mehr Freiheiten fordert, lehnt die Union einen Kurswechsel in ihrer bisherigen Politik für die Innere Sicherheit ab. Tragen Online-Durchsuchungen oder die Speicherung von Telefondaten zu mehr Sicherheit der Bürger bei? Gibt es keine Freiheit ohne Innere Sicherheit? Oder werden wir zu stark überwacht?

Gaby Dietzen diskutiert in der PHOENIX Runde vom 8. Oktober u.a. mit
Konrad Freiberg (Gewerkschaft der Polizei), Hans-Peter Uhl (CSU) und Constanze Kurz (Informatikerin, Humboldt-Universität zu Berlin und Sprecherin des Chaos Computer Clubs).

PHOENIX


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.