Deutsche Big Brother Awards verliehen

„Deutsche Datenschützer haben am Freitag zum zehnten Mal die Big Brother Awards vergeben. Unter den Preisträgern des „Oscars für Datensünder“ finden sich die Deutsche Telekom sowie zwei Bundesminister.

Zum zehnten Mal zeichnete die Bürgerrechtsorganisation Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs (FoeBuD) in Bielefeld Personen und Unternehmen aus, die besonders schwer gegen den Datenschutz verstoßen hatten.

Die Anti-Preise für Datenjunkies wurden heuer in fünf verschiedenen Kategorien vergeben, unter anderem in Sport, Politik, Arbeitswelt und Lebenswerk.

Zu den Preisträgern zählen auch die Bundesminister Wolfgang Schäuble (Lebenswerk), unter anderem für seine Bestrebungen zur Legalisierung von Online-Durchsuchungen von Computern, und Ursula von der Leyen (Politik) für die Durchsetzung der Netzsperren in Deutschland. Von der Leyen, so die Begründung, habe den sexuellen Missbrauch von Kindern dazu benutzt, sich im Wahlkampf zu profilieren, ohne aber tatsächlich etwas gegen den Missbrauch unternommen zu haben.

Wegen Überwachung von Mitarbeitern wurden unter anderem die Deutsche Telekom (DT) und die Deutsche Bahn (DB) in der Kategorie Arbeitswelt ausgezeichnet. Gegen die DT ermittelt die deutsche Staatsanwaltschaft, weil das Unternehmen Telefonverbindungsdaten von Aufsichtsräten der DT, Angehörigen des Betriebsrats, Journalisten und auch von Dritten ausgespäht haben soll. Auch der DB wird vorgeworfen, jahrelang Mitarbeiter ausgeforscht zu haben.

In der Kategorie Wirtschaft brachte die Jury einige Firmen ans Licht der Öffentlichkeit, die, so die Begründung, Überwachungstechnik für Datenverkehr und Sprachtelefonie anbieten und dabei gerne im Hintergrund blieben. Die Auszeichnung ging an die Firmen Quante Netzwerke GmbH, Utimaco, Datakom/GTen, Syborg, Digi-Task, secunet, Cisco und Trovicor – eine ehemalige Abteilung von Nokia Siemens Networks.

Als „Kuriosität“ hob FoeBuD die Claas GmbH hervor. Das Unternehmen erhielt den Award, weil es Mähdrescher zur Mitarbeiterkontrolle mit Wanzen bestückt habe, so die Datenschützer.

In Österreich findet die Verleihung der Big Brother Awards am Sonntag, dem 25. Oktober, ab 19.00 Uhr (Einlass) im Theater Rabenhof in Wien statt.“

futurezone.ORF.at


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.