Österreich: Anwälte für Minimalvariante bei Vorratsdatenspeicherung

Bei der bevorstehenden Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung (Data-Retention) verlangen Rechtsanwälte, es bei der „minimalsten Variante“ zu belassen. Die Rechtsanwälte verlangten ferner eine Änderung des Sicherheitspolizeigesetzes und die Prüfung bestehender Überwachungsmaßnahmen auf deren Sinnhaftigkeit.

futurezone.ORF.at


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.