Bayern fordert flächendeckende Videoüberwachung auf Bahnhöfen

„Bayern will auf der Verkehrsministerkonferenz der Länder für eine möglichst flächendeckende Videoüberwachung auf allen deutschen Bahnhöfen kämpfen. Das hat Innenminister Joachim Herrmann (CSU) vor der am morgigen Donnerstag beginnenden Konferenz in einem Gespräch mit der dpa in München angekündigt. Zudem sollen Polizisten in Uniform den gesamten öffentlichen Nahverkehr in Deutschland grundsätzlich kostenlos benutzen können, um potenzielle Gewalttäter abzuschrecken und die Sicherheit auf Bahnhöfen sowie in Bussen und Bahnen zu erhöhen.“

heise online


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.