OWASP-Top Ten Schwachstellen in Webanwendungen

„Das Open Web Application Security Project (OWASP) hat seine Top Ten der Schwachstellen in Webanwendungen veröffentlicht. Wenig überraschend liegen auf der ersten drei Plätzen SQL-Injection, Cross-Site-Scripting und Fehler im Session Management. Direkte Zugriffe auf Objekte in der Serverstruktur ohne Authentifizierung, etwa durch Manipulation einer URL, liegen auf Platz vier, gefolgt von Cross Site Request Forgery auf Platz fünf.“

heise Security


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.