Arbeitnehmerdaten auf Vorrat

„Mit dem Jahreswechsel kommt das, was die inzwischen mitregierende FDP einmal als „Datenmonster“ bezeichnet hat: Elena, der „Elektronische Entgeltnachweis“. Dafür müssen ab dem 1. Januar 2010 Arbeitgeber bundesweit die Einkommensdaten ihrer Beschäftigten verschlüsselt an eine zentrale Datenbank bei der Deutschen Rentenversicherung übertragen, wo sie unter Pseudonym hinterlegt werden. Grundlage ist ein von der Großen Koalition im März dieses Jahres durchgedrücktes Gesetz.“

heise online


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.