Links zu potenziell rechtswidrigen Inhalten zulässig

„Die Frage der Haftung für Links ist in Deutschland nach wie vor nicht gesetzlich geregelt. Für etwas mehr Klarheit hatte im vergangenen Jahr das vom Heise Zeitschriften Verlag gegen die Musikindustrie erwirkte Urteil des Bundesgerichtshofs gesorgt. Danach können auch Links, die im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung auf rechtswidrige Inhalte gesetzt werden, zulässig sein. Dies gilt zumindest dann, wenn sich der Verlinkende diese Inhalte nicht „zu Eigen“ macht und ein überwiegendes Informationsinteresse an dem Verweis auf die Originalquelle besteht. (…)“

heise online


Die Kommentare sind zur Zeit geschlossen.