Monatsarchiv für November 2011

Schwarze Kassen

Die Autoren erzählen eine Geschichte, die 1945 in den Trümmern von Berlin beginnt. Sie erzählen von Nazi-Agenten, die in die Schweiz transferierte Geldsummen nach Deutschland zurückgeholt haben und damit die Kassen der neu gegründeten CDU füllen. Und eine heimliche Parteienfinanzierung über Rüstungsgeschäfte der Bundeswehr schließt sich dann an. Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss konnte die gesamte Geschichte nicht aufdecken.

ARTE

Das Comeback der Täter

„Elitenkontinuität in Deutschland: Gibt es Netzwerke der Macht, die politische Systemwechsel überstehen?“

Mirror

SR 2 KulturRadio

Netzaktivisten helfen Bloggern in Tunesien, Jemen und Ägypten

Sie sind die Hilfstruppen des arabischen Frühlings, die Netzaktivisten von Telecomix hacken vom heimischen PC das blockierte Internet in Syrien, Ägypten und Tunesien, damit sich die Aufständischen vernetzen können.

Auszug aus arte Yourope vom 13. November 2011

Twitter muss Daten von Wikileaks-Helfern herausgeben

„Der US-amerikanische Kurznachrichtendienst Twitter muss alle Daten von drei Wikileaks-Helfern herausgeben. Das Bezirksgericht in Alexandria im US-Bundesstaat Virginia verwarf am Donnerstag eine Berufung der Helfer, die sich unterstützt von der Electronic Frontier Foundation (EFF) gegen die Datenherausgabe zu wehren versuchten. Der Richter befand, dass die Helfer bereits mit ihrer Anmeldung bei Twitter freiwillig ihre IP-Adressen hinterlassen und damit ihre Zustimmung zur einer weiteren Nutzung der Daten gegeben haben. Diese Nutzung inklusive der Herausgabe von Daten an die Strafverfolgungsbehörden sei insbesondere durch die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Twitter abgedeckt, denen die Berufungskläger bei der Twitter-Anmeldung zustimmen mussten.

(…)

Ob die Betroffenen zusammen mit der EFF weitere Schritte gegen die Datenfreigabe unternehmen werden, ist unklar. In einer ersten Stellungnahme spricht die EFF von einem schwarzen Tag für die Bürgerrechte. „Mit dieser Entscheidung sagt das Gericht allen Nutzern von Online-Diensten mit Sitz in den USA, dass die US-Regierung einen geheimen Zugang zu ihren Daten hat“, kritisierte Jonsdottir die Entscheidung.“

heise online

Sign up to measure broadband performance in Europe with SamKnows

Together, the European Commission and SamKnows aim to provide Europe with reliable and accurate statistics of broadband performance across Europe.

Volunteers will receive a purpose-built broadband measurement unit which can be plugged into the existing modem/router. This is called the SamKnows Whitebox.

SamsKnows